my great-uncle theodorus could observe excellently | picture with haiku







ja - theodorus:
wenn einer durchblick hatte

 dann sicherlich er ...

alles lüge



ich hab die tropfen
auf die alt-blüte gespritzt
für einen schnappschuss

wrens way - der weg der zaunkönige


s!NEdi|photo|graphic: wrens way











wie wasser erstarrt -  
im sandigen wellenspiel
sind zeichen gesetzt

am weg der zaunkönige 
malt der wind die strukturen





standstill



















haltet die luft an
friert die bewegungen ein
legt das hirn auf eis


das blasse bassin



















im blassen bassin
diese tiefblaue tinte
voller fischgräten


klappern gehört zum handwerk - sagt der friseur zur schere

da klappt die wand auf:
er wartet auf das schwanken
der kirmesleuchte


verflüchtigt sich

























der tag tropft sachte -
und das licht verflüchtigt sich
ins zirpen der nacht


verschluckt

























im nebel verschluckt -
mit einer fingerspitze

entstehen zeichen



auf und nieder - immer wieder ...


















auf sprossen tanzen
immerzu und auf und ab
grundlos versackend

ist abgekratzt



















die schlacke rinnt zäh
- weggewischt & abgekratzt -
ins tränende eis


mehr schein als sein ...






















größer sein als der
schatten - scheinspiele im spot 

gefrieren im blick

eindeutig ...



















da hat wohl jemand
die tanzpause verhäkelt
im blütenmeer


zweideutige geräusche
gellen in den ohrmuscheln



todesflüstern

















doch flüstert im tod
das froststarre winterlaub
beim abfall vom ast


die ewige geschichte
vom werden und vergehen





ganz schön beschlagen ...




















ich will klar sehen:
da greift eins ins andere -
und beeinflusst sich ...



astlochleuchte







es riecht nach schwarzbrot
aus uralter zeit, wo
dein 
traum die straße malt

erkunde den dachboden
wenn hell im astloch licht aufscheint


___________________

gold-schwarze brüche








































wo goldlicht gleißt - bricht
sich auch schatten: selbst engel
scheinen dann pechschwarz ...



________________

weggewischt




















wenn ein engel weint
rinnen lächelnde tränen
ins salzige meer


_______________

unbereist






































unbereist bis jetzt -
zusammengekauert - im
kopf die umarmung



_______________

ernst lacht



















den ernst verkannt und
gelacht - nicht über den witz -
über die wahrheit ...

________________

a & o - o - die opfelsine
















der opfelsine
tief in die poren bohren

bis der o-saft trieft


_________________

eingesperrte zeit
















mit der rollade
die zeit einsperren, die im
lichtspalt weite sucht

_______________

schwadenwatte














 
in nebelschwaden 
als wattebausch gepixelt:
die welt ist wolke



knusperkind




















knäuschen was knuspert
im märchenwald: - lauscht der wind
dem himmlischen kind ?






ein gang garaus






















1 x stammessen
gar-aus der hexenküche
des finstren waldes


________________________________

die jahre tanzen im ringelreihn





















sie ringelt jahr für
jahr - die signatur im stamm -
alles ist notiert ...


____________________________

Die Kunst der erotischen Entkleidung





















zum striptease im herbst -
wenn neu der wald sich blättert -
zerrostet das laub



spechtfrevel





















der buntspecht zackt im
stakkatotakt dem hochwald 
die kahlen kronen


____________

blutmoos

























verwirrwaldgezweig -
zwischen all dem geäst dort
gerinnt das blut zu moos







lichtperlen



















das licht erbricht sich -
aus der silberwarzenhaut
perlen die tropfen
_____________________

gut - doppelt so gut - ...
























das zweite leben
ist doppelt so gut wie das
erste - das dritte ...



_____________

ruhe im karton
















ein wispern vielleicht:
schmalz-graues rauschen rundum -
die stille - so laut




____________

was du siehst stimmt genau ...


















jemand sieht das so
ein anderer ganz anders:
beide haben recht ...



______________

der lack ist ab ...

















jahr um jahr blättert
der lack - das herbstlaub fällt ab 
zur nächsten runde
 _______________